Wie Storytelling in Buchform deine Unternehmensmarke stützen kann

Sharing is caring.

Du möchtest deine Unternehmensmarke stärken?

Fragst dich, wie deine Botschaft gehört werden kann?

Und nicht nur bei deinen Fans einen bleibenden Eindruck hinterlässt?

In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit Storytelling in Buchform (Businessroman) deine Unternehmensmarke unterstützt und stärkst.

Was macht Storytelling in Buchform so kraftvoll?

Hast du früher Märchen gelesen? Sicherlich kannst du dich noch an das eine oder andere erinnern? Daran erkennst du, dass wir Geschichten sehr lange im Kopf behalten.

Und selbst wenn du keine Märchen gelesen hast, dann gab es sicherlich ein Kinderbuch, das dich fasziniert hat. Ich, zum Beispiel, bin mit den Geschichten von Astrid Lindgren groß geworden. Pipi Langstrumpf hat mich stark geprägt.

Die allermeisten Geschichten oder Märchen stammen direkt aus dem Alltag von Menschen. Sie sind Lebensnahe, der Leser kann mit den Charakteren mitempfinden und dadurch bleibt die gesamte Story im Gedächtnis. Außerdem inspirieren Erzählungen auch, das nachzumachen, was die Charaktere leben.

Wie kann eine Marke durch Geschichten definiert werden?

Stell dir vor, deine Marke wäre eine Geschichte.

Welche Charaktere würden darin vorkommen?

 
Sicherlich ist da einmal ein Charakter, der dir ähnlich ist. Das muss nicht zu 100 % du sein. Aber die Eigenschaften, die du bei deinen Lesern gefördert haben möchtest, die arbeiten wir heraus. Außerdem kann der Hauptcharakter auch drei Werte deiner Marke leben und diese besonders hervorheben.

Je nachdem braucht es noch einen oder zwei weitere Charaktere.

In meinem eigenen Businessroman „Anleitung Selbstständigkeit“  habe ich meine potentielle Kundin als Hauptcharakter genommen. Sie möchte von der Teilzeitselbstständigkeit zur Vollzeitunternehmerin wechseln. Ihre Freundin und die Mentorin (die mich darstellt) sind weitere wichtige Charaktere. Und da im Buch noch Co-Autorinnen mitmachen, spielen diese am Rande auch mit.

Einen Businessroman zu haben, heißt: Mit deiner Unternehmens-Botschaft zu inspirieren!

Storytelling vom Feinsten. (Und du brauchst nicht einmal selbst zu schreiben!)

Beispiele erfolgreicher Marken im Storytelling

Schauen wir uns praktische Beispiele von Marken an, die Storytelling erfolgreich verwenden, um ihre Marke zu stärken und ihre Botschaft zu verbreiten. 

a) Da ist zum Beispiel die Geschichte von Starbucks. 

Der Name „Starbuck“ wurde dem ersten Steuermann des Romans „Moby Dick“ von Herman Melville (1819–1891) entlehnt. Die Marke möchte die Romanze zwischen der offenen See und der Seefahrer-Tradition früher Kaffeehändler verkörpern. Das Unternehmen wollte von Anfang an anders sein und nicht nur Kaffee und dessen Tradition feiern, sondern auch ein Gefühl der Verbindung vermitteln.

Ich habe noch kein Buch von Starbucks gefunden. Doch meine Idee dazu sind, einzelne Geschichten zu einem Buch zusammenfassen. Erzählungen, die das Gefühl von Wärme und Zugehörigkeit vermitteln, und mit offenen Armen empfangen zu werden. Wo Charaktere mutig handeln und aktiv neue Wege suchen. Sorys, die einen besonderen Ausschnitt aus dem Leben von Menschen zeigen, die mit Offenheit, Würde und Respekt aufeinander zugehen. Und es meisterhaft schaffen, Leistung und Menschlichkeit zu verbinden.
Lies dazu hier und hier (auf Starbucks)

b) Die österreichische Marke „GEA-Waldviertler“ von Heini Staudinger

Heini, der schon von Anfang an ein ganz besonderes Verhältnis zu Geld hatte. (Grenzenlos glücklich, absolut furchtlos, immer in Schwierigkeiten) seine Geschichte macht Mut, auch bei Gegenwind weiter der eigenen Vision zu folgen und dabei Menschen glücklich zu machen.

 
„Jetzt ist das Leben“, schreibt er.

 

Seine Geschichte mäandert gemütlich zwischen Hochs und Tiefs, stetig seiner Einzigartigkeit folgend. Statt Mediziner spontaner Schuhhändler, der im Büro ein „horizontales Ablagesystem (Unordnung)“ nutzt oder er erst einmal seine Wohnung in seiner Fabrik einrichtet, um Miete zu sparen.

Lies auf seiner Website hier mehr.

c) Zotter-Schokolade – Unternehmer mit verschiedenfarbigen Schuhen

Oder der steirische Unternehmer Schokoladenhersteller Josef Zotter, der als 26-jähriger beschließt, seine Ideen umzusetzen. Auch hier sind die Ups und Downs humorig zu lesen und zeichnen das Bild der Firma menschlich.


Dass er verschiedenfarbige Schuhe trägt, ist deshalb, weil das sonst fast niemand tut. 


Und auch sonst, läuft es anders – wie schon „die Presse“ 2010 schreibt: „Schokoladen-Exot Josef Zotter schert sich nicht darum, was Kunden wollen. Gegessen wird, was auf den Markt kommt. Damit fährt er ziemlich gut ...“ (Quelle, Abruf am 29.03.2024)

 
Oder so: „Nach der Insolvenz 1996 beschließt Zotter, nicht auf seine Frau zuhören. Sie riet zur Konditorei, weil ‚bei Schokolade hätte sie kein gutes Gefühl‘. ‚Also dann, machen wir Schokolade‘, lacht Josef.“

Und sie machen seit damals einfach andere Schokolade – ganz nach ihrem Kopf und Herz. 

Lies hier auf seiner Website weiter.

Du siehst, wie sie alle mit Geschichten arbeiten, um ihre Fans zu motivieren und ihre Marke zu stärken.

Warum haben sie noch keinen Businessroman? Tja, das werde ich sie demnächst fragen … 

Können auch kleine Unternehmen von Markenstorytelling profitieren? 

Nun denkst du vielleicht, dass Markenstorytelling nur etwas für große Unternehmen ist.

Das stimmt aber nicht! Denn auch kleine Unternehmen profitieren von der Kraft des Geschichtenerzählens.

Zum Beispiel meine Kundinnen Petra Polk – ihre Geschichte liest du in ihrem neuesten Ratgeber „die Unternehmerin“ (Link geht auf Amazon) oder auf ihrer Website.

Auch die Liedermacherin Beate Lambert punktet mit ihrer Geschichte. Du kannst sie hier nachlesen.

Bei ihr haben wir ihre Geschichte mit einem Aufruf an die Leserinnen verbunden, ihr Leben so zu verändern, bis es wieder passt.

Und ich selber habe meine Geschichte so verpackt, dass sie die Leserin mit einbezieht. Hier liest du meine Geschichte.

Lass uns einmal darüber nachdenken, wie auch du deine Marke durch Geschichten stärken kannst. 

Und das unabhängig von der Größe deines Unternehmens.

Mache dir hier gleich einen Termin aus.

Video Thumb: Mandy Ahlendorf mit Eva Laspas im Gespräch

Mit einem Klick auf das Bild kommst du zu YouTube zum Gespräch von Mandy Ahlendorf mit mir zum Thema "Businessroman"

Warum solltest du einen maßgeschneiderten Businessroman - Storytelling in Buchformat – in Betracht ziehen?

Nachdem du all diese Beispiele gelesen hast, möchte ich dich dazu ermutigen, deinen individuellen Businessroman in Betracht zu ziehen. 

  • Du stärkst deine Marke und
  • kommunizierst deine Botschaft auf eine einzigartige Weise.
  • Dazu spinnen wir eine Geschichte, die unvergessen bleibt!

Ein Businessroman lässt deine eigene Geschichte lebendig werden, er hebt genau die Aspekte heraus, die mit deiner Marke zusammenhängen.


Und er verführt deine Leser dazu, Teil deiner Marke zu werden.


Kontaktiere mich noch heute, erfahre mehr über deine Möglichkeiten beim Storytelling.

Fazit: Storytelling in Buchform als Businessroman

Da du mit deiner Marke nicht alleine bist und wahrscheinlich unzählige andere Menschen das Gleiche anbieten, wie du, braucht es genau deine Geschichte.
Nur so wurde die Zotter-Schokolade so bekannt, nur so gehen so viele Menschen in GEA-Waldviertlerschuhen.

 

Weil sie anders sind und genau diese Einzigartigkeit zu ihrer Marke gemacht haben.

Sie gingen eine emotionale Verbindung zu ihren Kunden ein.

Durch Storytelling – noch besser Storytelling in Buchform stützt du deine Unternehmensmarke.


Du erzählst deine einzigartige und fesselnde Geschichte, bringst deine Vision und Leidenschaft sowie deine Werte zum Ausdruck.


Und das Beste daran ist: Du brauchst nicht selber zu schreiben!

Also, worauf wartest du?

Nutze die Kraft des Geschichtenerzählens, um deine Marke noch bekannter zu machen.

Eva Laspas

Bist du Unternehmerin? 

Oder Ratgeber-Autorin?

Dann abonniere meinen BizLetter!

Mehr Gemeinsam, mehr Wissen, mehr Chancen, mehr Gewinn.

Ganzheitlich.

Bildquellen

  • eva_laspas_verlag: Pia Odorizzi
  • Autorin Eva Friederike Laspas bei der Lesung „Der letzte Zeitwächter“ – Leipzig Buchmesse: Eva Laspas

Alle meine Ratgeber und Bücher von meinen Kundinnen